Christopher Ferner

Christopher Ferner arbeitet als freier Journalist unter anderem für das ARTE Magazin, den rbb und Tagesspiegel. Während seines Studiums in Hannover zog es ihn, besonders am Wochenende, immer wieder nach Hamburg. Denn während das queere Nachtleben in der niedersächsischen Hauptstadt kaum bis gar nicht existent war, bot die Hansestadt zahlreiche Bars, Partys und Clubs für die Community. 

Titelübersicht

Steven Meyer, Christopher Ferner

111 queere Orte in Hamburg, die man gesehen haben muss

Taschenbuch

18,00 €*