Manuskript einreichen

Wir freuen uns, dass Sie uns ein Projekt anbieten möchten, das unser Programm bereichern könnte. Bevor Sie uns Ihren Text zur unverbindlichen Prüfung einreichen, möchten wir Sie bitten, folgende Hinweise zu beachten:

Grundsätzlich

Da uns täglich eine große Anzahl an Manuskripten erreicht, möchten wir Sie um Verständnis dafür bitten, dass die Begutachtung mehrere Wochen in Anspruch nimmt. Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung von uns, wenn es uns auch nicht möglich sein wird, Manuskripte individuell zu kommentieren.

Bitte achten Sie darauf, in Ihren Unterlagen eine gültige Mail-Adresse anzugeben. Von telefonischen Rückfragen bitten wir Abstand zu nehmen. Wir übernehmen grundsätzlich keine Haftung für unverlangt eingesandtes Material, auch nicht bei persönlicher Abgabe, schicken Sie uns deshalb bitte niemals Unikate oder Originale. Eine Eingangsbestätigung können wir leider nicht ausstellen bzw. verschicken.

Handschriftliche Manuskripte können wir leider nicht bearbeiten.

Belletristik/Kriminalroman

Schicken Sie dem Belletristik-Lektorat bitte eine Leseprobe der ersten ca. 30 Seiten Ihres Textes zusammen mit einem aussagekräftigen Exposé, das auch die Auflösung der Handlung skizziert, sowie eine kurze Autorenvita mit einer Liste Ihrer bisherigen Veröffentlichungen (falls vorhanden). Bitte schicken Sie uns Ihre Unterlagen ausschließlich in digitaler Form.

manuskript@emons‑verlag.de

Sachbuch

In diesen Programmbereich fallen neben populären Sachbüchern auch Bildbände, Kinderbücher und Kalender. Wir freuen uns über vielfältige Projektangebote, die in die regionale Ausrichtung unseres Programms passen. Bitte senden Sie uns Ihre Buchidee in Form eines Exposés und des Manuskripts bzw. einer Leseprobe digital zu.

Lynn Rossler │ rossler@emons-verlag.de

111er-Reihe

Bitte mailen Sie uns Ihre Idee für die 111er-Reihe. Wir teilen Ihnen dann mit, ob wir uns dieses Buch vorstellen können oder ob es vielleicht bereits in Arbeit ist.

Sonja Erdmann │ erdmann@emons‑verlag.de