Harald J. Marburger
Totengräberspätzle
Broschur
13.5 x 20.5 cm
400 Seiten
ISBN 978-3-7408-0065-9
12,90 € [DE] 11,30 € [AT]
Erscheinungsdatum: 24. Mai 2017

Harald J. Marburger

Totengräberspätzle

Kriminalroman

Gräber, Koks und Spätzle – eine bitterböse Schwabengeschichte.

Dicke Luft im Ländle: Dorfbestatter Gottesacker bekommt Konkurrenz in Gestalt eines neumodischen »Eventbestatters«. Als die Kundschaft reihenweise überläuft, sieh Gottesacker rot und stiehlt dem Kontrahenten eine Leiche. Was er nicht ahnt: In der Kiste liegt ein waschechter Mafioso, der ein kiloschweres Geheimnis mit sich herumträgt. Das ruft nicht nur einen strafversetzten italienischen Ermittler auf den Plan, sondern auch allerhand Profikiller. Bald besteht das größte Problem der Beerdigungsrivalen darin, nicht in den eigenen Särgen zu landen . . .

12,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2‑5 Werktage (Deutschland)

Pressestimmen

»Irrwitzig gewitzt erzählt.«
in Südwest Presse
»Hier kann man so richtig ablachen – weil der Autor weiß, wie Komik entsteht...«
in Bayerischer Rundfunk - B5 Kulturnachrichten

Harald J. Marburger

Harald J. Marburger, 1973 in Sigmaringen geboren, wuchs im benachbarten Pfullendorf auf. Er veröffentlichte Horror Kurzgeschichten bei »Geisterjäger John Sinclair« und war als Polizeiübersetzer Filmemacher, Musiker, Porzellanverkäufer, Cutter, Werbetexter und Simultandolmetscher tätig. Aktuell arbeitet er als Redakteur und Autor für das Wissensmagazin »Galileo«. Sein erster Roman »Totengräberspätzle« wurde mit dem Glauser-Preis für den besten Debütkrimi 2018 ausgezeichnet.

Das könnte Ihnen auch gefallen