Stefanie Thiedig, Xie Kaijin
111 Orte in Peking, die man gesehen haben muss
Broschur
13.5 x 20.5 cm
240 Seiten
ISBN 978-3-7408-0250-9
16,95 € [DE] 17,50 € [AT]
Erscheinungsdatum: 22. Februar 2018

Stefanie Thiedig, Xie Kaijin

111 Orte in Peking, die man gesehen haben muss

Reiseführer

Peking ist nicht schön. Peking ist unprätentiös. Peking ist es egal, ob Sie hier sind oder nicht. Hier kann es harsch und rau sein, es gibt entweder bittere Winter oder heiße Sommer, Smog durchzieht alle Zeiten. Aber manchmal, da bricht der Himmel auf, dann lernt man die grandiosesten aller Menschen kennen, kommt an die wundervollsten Orte. Gegensätze können Sie selbst an jeder Ecke sehen, wir laden Sie ein zur Erkundung vorhandener Nebensächlichkeiten, jede mit ihrer ganz eigenen Geschichte. Wir zelebrieren die Kunst der Verirrung durch historische bis futuristische Schluchten. Wir ziehen durch Kultur, Tempel, Malls, Garküchen, frönen dem Größenwahn und lugen in hinterste Ecken – laut und röhrend, fein und leise.
  • Taschenbuch

16,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2‑4 Werktage

Stefanie Thiedig

Stefanie Thiedig, geboren 1980 im norddeutschen Bad Oldesloe, studierte Sinologie und Germanistik in Hamburg und Fotografie in Peking. Seit 2000 ist sie regelmäßig in China und hat 2007 Peking als ihren Lebensmittelpunkt gewählt. Seit 2009 ist sie unter dem Namen »Kulturgut 文化财富« mit ihrer Kulturvermittlung und Plattform freischaffender Kreativer tätig für Kunst- und Kulturprojekte.

Xie Kaijin

Xie Kaijin, aufgewachsen in Peking, kam 2003 zum Studium der Sprachlehrforschung über Köln nach Hamburg. 2013 zog es sie in ihre Heimatstadt zurück. Seit 2014 ist sie Beauftragte für Netzwerkarbeit beim Goethe-Institut (China). Seitdem ist sie im ganzen Land unterwegs, blickt hinter die Fassaden, bringt stets großartige Geschichten mit und hat auch über Peking einiges zu erzählen.

Das könnte Ihnen auch gefallen