»Die Farbe des Vergessens« nominiert für den Glauser-Preis in der Kategorie Roman

17.02.2022

Der mit 5.000 Euro dotierte Glauser-Preis, der vom Verein SYNDIKAT vergeben wird, ist einer der wichtigsten Auszeichnungen für deutschsprachige Kriminalliteratur.

Wir freuen uns sehr, dass sich Ina Resch mit ihrem Spannungsroman »Die Farbe des Vergessens« auf der diesjährigen Shortlist platziert hat. Die fünfköpfige Jury würdigt in ihrer Begründung den Mut der Autorin zu einem ungewöhnlichen Plot.

Der oder die PreisträgerIn 2022 wird am Samstag, den 21. Mai 2022, auf einer großen Gala im Rahmen der CRIMINALE in Iserlohn verkündet und geehrt. Wir drücken Ina Resch alle Daumen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Mehr Informationen