Moritz Küpper
klatsch!
Herausgegeben und übersetzt von Knut Pries, mit Fotografien von Britta Schmitz
Zeitschrift
21 x 28 cm
128 Seiten
ISBN 978-3-7408-0808-2
5,00 € [DE] 5,20 € [AT]
Erscheinungsdatum: 12. März 2020

Moritz Küpper

klatsch!

Köln. Die Stadt und der Dreck

Herausgegeben und übersetzt von Knut Pries, mit Fotografien von Britta Schmitz

Was Köln bewegt. Eine neue Magazinreihe.

Moritz Küpper bringt auf den Punkt, was viele Kölner aufregt: Sind wir wirklich Deutschlands Schmuddelhauptstadt? Wo leere Wegbierflaschen die Bürgersteige der Innenstadt säumen, wo die Bewohner Eisschränke und Matratzen an der Ecke entsorgen, wo die Verwaltung mit den Achseln zuckt, wenn der Wildpinkler sein Revier markiert? Die Wahrheit ist: Ja, Köln hat Probleme mit seinem Erscheinungsbild, und was nie gut war, ist zuletzt nicht besser geworden. Doch Köln ist noch nicht an den Schmutz verloren.
  • Zeitschrift

5,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2‑5 Werktage (Deutschland)

Pressestimmen

»Höchst unterhaltsam,eine in ein munteres Layout gebettete Lektüre. Wichtige Adressen und der in Köln geltende Bußgeldkatalog für große und kleine Umweltsünden runden die gelungene „Klatsch“-Premiere ab. Bleibt noch ein ein dickes Lob für die zahlreichen Fotos: So schön hat man Müll selten gesehen…«
in www.rheinerlei
»Ein üppiges Magazin ... eindrucksvoll illustriert«
in Kölnische Rundschau
»Die Ausrichtung ist durchaus kritisch, aber engagiert im Sinne von Verbesserung. Wer sich für die Stadt interessiert, wird 'klatsch' schätzen.«
in BuchMarkt

Moritz Küpper

Moritz Küpper arbeitet als Korrespondent für den »Deutschlandfunk« in Nordrhein-Westfalen. Zuvor moderierte er die Sport-Sendungen des Senders und war Redakteur beim Wirtschaftsmagazin »Capital«. Er ist Autor verschiedener politischer Sachbücher.

Knut Pries

Knut Pries ist gebürtiger Kölner und dort zur Schule gegangen. Nach dem Studium (Germanistik, Geschichte, Philosophie) und der Ausbildung zum Journalisten hat er als Korrespondent und Redakteur für Reuters, die Süddeutsche Zeitung, den Stern, die Frankfurter Rundschau und die Funke-Mediengruppe gearbeitet, unter anderem in London, Berlin und Brüssel. Seit 2017 lebt und arbeitet er wieder in seiner Heimatstadt.

Britta Schmitz

Britta Schmitz studierte Volkskunde und Romanistik, arbeitet in der Pressestelle im Emons Verlag und als Fotografin. Ihre Fotografien illustrieren – neben dem Kalender – u.a. den Band »111 Kölner Kirchen, die man gesehen haben muss«, den Bildband »Kölner Lieblingsorte«, den zweibändigen Bestseller »111 Kölner Orte, die man gesehen haben muss« sowie den Führer »Melaten. Gräber erzählen Stadtgeschichte«. 2018 gab sie (mit Eva Neubert) den historischen Bildband »Persil und Petticoat. Köln von 1949 bis 1959« heraus.

Das könnte Ihnen auch gefallen