Newsletter Hier bekommen Sie hochspannende News von Emons und bleiben immer auf dem neuesten Stand!
Rheinisches Bildarchiv (Hrsg.), Evelyn Bertram-Neunzig
Chargesheimer fotografiert Jazz
gebunden mit Schutzumschlag
29,3 x 31,7 cm
240 Seiten
ISBN 978-3-7408-1515-8
35,00 € [DE] 36,00 € [AT]
Erscheinungsdatum: 19. Mai 2022

Rheinisches Bildarchiv (Hrsg.), Evelyn Bertram-Neunzig

Chargesheimer fotografiert Jazz

Herausgegeben vom Rheinischen Bildarchiv

Chargesheimer und der Jazz

Zwischen 1950 und 1970 fotografierte der Kölner Fotograf Chargesheimer Kölner Jazzveranstaltungen mit großartigen Musikern. Seine Bilder eröffnen ein spannendes Kapitel der Kölner Jazzgeschichte vom Cool Jazz der 50er Jahre bis hin zur Musik der großen Kölner Jazz-Big-Bands in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Chargesheimer fertigte eindringliche Porträts von Musikern und ihren Auftritten in Kölner Jazzlokalen, begleitete sie bei Studioaufnahmen, schuf Vorlagen für Plakate und Plattencover. Rund 600 Negative befinden sich heute im Rheinischen Bildarchiv, von denen ein großer Teil in diesem modern gestalteten Bildband erstmals veröffentlicht wird.
  • Hardcover

35,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 4‑7 Werktage (Deutschland)

Pressestimmen

»Feinsinnige, empathische, teil hier erstmals gedruckte Fotografien von Jazzmusikerinnen und -musikern.«
in Buchkultur Sonderheft Schön & gut
»So viel Licht und Lebensfreude hätte man dem Kölner Fotografen gar nicht zugetraut. Ausstellung und Buch eröffnen aber nicht nur eine andere Perspektive auf das Schaffen von Chargesheimer, sie erwecken auch die vibrierende und hochprominent besetzte Kölner Jazz-Szene der 1950er und 1960er Jahre wieder zum Leben.«
in Kölner Stadt-Anzeiger
»Anlässlich der Sonderausstellung ist ein besonderer Bildband im Emons Verlag erschienen. Er enthält weitere 100 Bilder, die in der Ausstellung nicht zu sehen sind, sowie Texte, die Hintergrundinformationen zur Kölner Jazzkultur liefern.«
in report-k.de
»Insgesamt eine besonders gelungene Publikation mit einer sachlich funktionalen Buchgestaltung, die den gezeigten Werkgruppen künstlerisch gerecht wird und den Liebhaber des Fotografie-Buches durch eine besondere künstlerische Note erfreut.«
in DGPh
»Eine hervorragend edierte Dokumentation.«
in Deutschlandfunk
»Foto- und Jazzfans sollten sich das Buch nicht entgehen lassen.«
in booknerds.de
»Mit über 200 Seiten mehr als nur ein Katalog mit Biografien der Fotografierten: So ist er um rund 100 Fotos umfangreicher als die Ausstellung.«
in Rheinerlei.de
»Der Bildband ist eine Kostbarkeit, ein Querschnitt durch eine vitale Aufbruchszeit des Jazz. Und ein Album aus hautnahen lebendigen Impressionen.«
in Westfälischer Anzeiger
»Das sowohl Foto- als auch Musikliebhaber und -liebhaberinnen ansprechende Buch ist mit der nötigen Schwärze und Brillanz gedruckt und abwechslungsreich gestaltet. Es wird dem umfangreichen Bestand an Jazz-Fotos von Chargesheimer locker und in zeitgemäßer Weise gerecht.«
in kasselerfotobuchblog.de
»Ein faszinierendes Buch also, meiner Meinung nach eines der schönsten Fotobücher des Jahres. Blätternswert. Immer wieder. Und immer wieder entdeckt man Neues: in der Mimik der Musiker, in der Szene selbst, im Blick des Fotografen. Chargesheimer!«
in Jazzinstitut Darmstadt
»Dieser Bildband ist ein Muss für alle, die sich für den Nachkriegsjazz (nicht nur) in Köln der 1950er Jahre bis 1970er Jahre interessieren.«
in Jazz'n'more
»Das Verdienst des Katalogs und der Ausstellung besteht darin, nicht nur die Kultur- und Jazz-Geschichte Kölns mit dem 'Who is Who' des internationalen und lokalen Nachkriegsjazz' zu dokumentieren, sondern auch das Werk und die Arbeitsweise eines bedeutenden Fotografen.«
in Redaktion: nrwjazz.net
»Chargesheimers Jazzporträts zeigen, welch visuelle Kraft seine Bilder heute immer noch haben. Zum Glück wurden sie nun entdeckt und publiziert.«
in Jazzthetik

Evelyn Bertram-Neunzig

Evelyn Bertram-Neunzig wurde 1957 in Leipzig geboren, studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Halle und Köln und beendete ihre Ausbildung mit einer Promotion an der Kölner Universität. Seit 1996 arbeitet sie als wissenschaftliche Dokumentarin im Rheinischen Bildarchiv. Unter den dortigen Negativen machte sie die Jazzfotografien des Kölner Fotografen Chargesheimers ausfindig und erschloss sie für eine Ausstellung.

Das könnte Ihnen auch gefallen