Lisa Brandstätter, Clemens Wenger
Treibts zua!
Broschur
13.5 x 20.5 cm
256 Seiten
ISBN 978-3-7408-0455-8
10,90 € [DE] 11,30 € [AT]
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2018

Lisa Brandstätter, Clemens Wenger

Treibts zua!

Kriminalroman

Deutsch-österreichische Ermittlungen zwischen Berchtesgadener Land und Salzburg.

Ein Toter liegt auf der Grenze zwischen Bayern und Salzburg. Die alleinerziehende Kommissarin Lilly Engel von der bayerischen Kripo und ihr machohafter österreichischer Kollege Sigmund Huber müssen sich bei ihren gemeinsamen Ermittlungen zusammenraufen: Sie stehen im Wettlauf mit einem Serienmörder, der immer neue Opfer sucht. Haben regionale Bräuche etwas mit den Morden zu tun? Die Spur führt die beiden Kommissare in die Welt der alpenländischen Sagen ...

10,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2‑4 Werktage

Lisa Brandstätter

Lisa Brandstätter, Jahrgang 1966, studierte an den Universitäten Hannover und Salzburg Deutsche Literaturwissenschaft und Philosophie und promovierte mit einer Dissertation am Institut für Ältere deutsche Literatur und Sprache an der Uni Salzburg. Sie arbeitete zehn Jahre lang als freischaffende Kulturjournalistin, u.a. für die »Salzburger Nachrichten« und den »STARADRD«/Wien. Inzwischen ist sie als freiberufliche Lektorin für Sachbuchverlage und PR-Agenturen sowie als PR-Texterin tätig und veröffentlicht unter verschiedenen Pseudonymen sowohl Sachbücher als auch Belletristik. Die Autorin ist Mitglied im Netzwerk der Salzburger Medienfrauen sowie in der Schriftstellervereinigung der 42er Autoren.

Clemens Wenger

Clemens Wenger, geboren 1972 in Münster/Westfalen, ist Jurist. Während seines Studiums und anschließenden Referendariats schrieb er außerdem als freier Journalist für verschiedene regionale Tageszeitungen, nach Absolvierung des zweiten Staatsexamens arbeitete er einige Zeit als Anwalt in eigener Kanzlei. Darüber hinaus war er in einer Warschauer Kanzlei tätig. Ebenfalls in Warschau unterrichtete er Deutsch als Fremdsprache am Österreich-Institut.
Mittlerweile hat er das Metier gewechselt und arbeitet als Lektor für eine PR-Agentur und als freier Autor sowohl von Sachbüchern als auch in der Belletristik, wahlweise unter Realnamen oder unter wechselnden Pseudonymen. Auch er ist Mitglied in der Schriftstellervereinigung der 42er Autoren.

Das könnte Ihnen auch gefallen