Heike Beutel
»Fremd bin ich hierher gekommen«
Mit Fotografien von Antje Zeis-Loi
Broschur
13.5 x 20.5 cm
120 Seiten
ISBN 978-3-7408-0772-6
12,95 € [DE] 13,30 € [AT]
Erscheinungsdatum: 12. März 2020

Heike Beutel

»Fremd bin ich hierher gekommen«

Porträts von jungen Geflüchteten

Mit Fotografien von Antje Zeis-Loi

Eine neue Heimat

Heike Beutel und Antje Zeis-Loi porträtieren 55 junge Menschen. 55 Überlebensgeschichten. 55 lachende, aber auch nachdenkliche Gesichter. Die Mädchen und Jungen kommen aus Syrien, Eritrea oder Afghanistan – sie haben ihre Heimat nicht freiwillig verlassen und fanden in Deutschland ein neues Zuhause. In diesem Buch erzählen sie eindrücklich von ihrer Vergangenheit, Gegenwart und ihren Zukunftswünschen.
  • Taschenbuch

12,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2‑4 Werktage

Pressestimmen

»Beeindruckend sind die vielen kleinen Texte, aber auch die Fotoaufnahmen in dem im Kölner Emons Verlag erschienenen Buch. Sie zeugen von Überlebenswillen, Mut und Optimismus.«
in Westdeutsche Zeitung
»Die deutsche Gesellschaft wäre schön dumm, diese jungen Menschen ins Leere laufen zu lassen. Diese (nicht repräsentative) Bestandsaufnahme könnte ihnen und anderen helfen. «
in www.rheinerlei
»Seine besondere Kraft entwickelt das Buch aus den Fotos der Wuppertaler Fotografin Antje Zeis-Loi. Sie lässt uns durch ihre dichten, kraftvollen Portraitfotos in die Seele der Kinder und Jugendlichen blicken.«
in pjw-Journal
»Es ist kein trauriges Buch, sondern eins voller Hoffnung und Lebensfreude.«
in Kölnische Rundschau

Heike Beutel

Heike Beutel studierte Germanistik, Philosophie und Geschichte in Tübingen und war Regieassistentin am dortigen Landestheater, bevor sie nach Köln zog. Sie gastiert als Regisseurin und leitet das interkulturelle Wupper Theater.

Antje Zeis-Loi

Antje Zeis-Loi absolvierte eine Ausbildung zur Fotografin mit Schwerpunkt Theater und Porträt und besuchte dann die Meisterschule. Heute arbeitet sie im Medienzentrum Wuppertal im Schwerpunkt Presse, Kultur, Museum und ist in freier Arbeit im Bereich Theaterfotografie tätig. Darüber hinaus ist sie Dozentin für Fotografie und digitale Bildbearbeitung an der Bergischen VHS.

Das könnte Ihnen auch gefallen