Peter Bieg
111 Orte in Trier, die man gesehen haben muss
Mit Fotografien von Maximilian Staub
E-Book
240 Seiten
ISBN 978-3-96041-055-3
7,99 € [DE] 7,99 € [AT]
Erscheinungsdatum: 8. Juli 2016

Peter Bieg

111 Orte in Trier, die man gesehen haben muss

Reiseführer

Mit Fotografien von Maximilian Staub

Wieso gibt es die einzigartige Porta Nigra doppelt? Wer spielt in der Klosterkirche Basketball? Wo steht das Klavier für Jedermann? Und weshalb hat eine Kirche Hakenkreuzfenster? Entdecken Sie 111 übersehene und unerhörte, verblüffende und verführerische Orte in Trier. Sie werden sich wundern – vor allem wenn Sie dachten, dort schon jeden Stein zu kennen …

Trier ist mehr als uralt. Römer, Ruinen und Relikte sind nur ein Teil der Anziehungskraft der ältesten Stadt Deutschlands. Entdecken Sie architektonische Eigentümlichkeiten, skurrile Skulpturen, versteckte Parks und gastronomische Geheimnisse. »In Würde altern« bekommt in Trier eine neue Bedeutung. Sehen Sie die Stadt aus neuen Perspektiven.

Peter Bieg

Peter Bieg, Jahrgang 1986, absolvierte die Deutsche Journalistenschule und studierte Journalismus, Pädagogik, Psychologie und Soziologie an den Universitäten München und Trier. In seiner Geburtsstadt Trier lebte er mehr als zwei Jahrzehnte und kehrt immer wieder gern zurück.

Maximilian Staub

Maximilian Staub, Jahrgang 1986, besuchte die Bayerische Akademie für Fernsehen bei München, ist ausgebildeter Pilot und Master-Absolvent im internationalen Management. Seine Leidenschaft für die Fotografie entwickelte sich bereits während seiner Jugend und auf Reisen.

Das könnte Ihnen auch gefallen